Neuling in der Chinchilla Haltung ?

 

Warum wir keine Zuchtpärchens an Neulinge im Chinchilla Bereich vermitteln

Es gibt verschiedene Gründe warum wir keine zuchtfähigen Pärchens an neue im Chinchilla Bereich vermitteln:

  • Wir sind eine Verantwortungsvolle Hobbyzucht
  • Wir unterstützten nicht das vermehren von Babys
  • Wir möchten uns nicht nachsagen lassen, warum habt ihr aber…
  • Wir möchten die Tierheime und Notfallstationen nicht noch mehr überlasten
  • Wir möchten unsere  Tiere keine Gefahren aussetzen, …

es kann soviel bei einer Trächtigkeit oder und anschließenden Geburt passieren, die sicherlich Neulinge völlig überfordert! Wir bemerken das schon so oft allein bei einer Vergesellschaftung, das hier unerfahrene Leute völlig überfordert sind und sich oft völlig falsch verhalten und nicht um Hilfe fragen / beten und es dann zu schlimmen Bissverletzungen kommt die teilweise sogar tödlich enden. Ein Chinchilla ist nicht einfach in seiner Haltung, es bedarf viel an Erfahrung. Chinchillas sind keine Hasen, Meerschweinchen oder sonstige Tiere. Chinchillas sind Chinchillas und diese sind halt nun mal nicht immer einfach.  Und man sollte sich an diese Tierart langsam herantasten. Jeder Verantwortungsvolle Mensch fängt klein an und informiert sich und sammelt Erfahrungen.

 

So sollten auch alle denken die sich Chinchillas anschaffen wollen.

Warum muss es direkt ein Zuchtfähiges Pärchen sein ?

  • Nur weil die Babys so süß sind ?
  • Haben Sie schon mal an alles drum herum gedacht ?
  • Die Verantwortung ?
  • Die Aufzucht, eventuelle Tierarztbesuche etc. ?
  • Was machen Sie später mit den Babys ?
  • Einfach in diversen Kleinanzeiger setzen und dort noch vielleicht für ein paar Euros verschleudern ?

Stellen Sie sich das bitte nicht alles so einfach vor, selbst gute Zuchten haben es heute nicht mehr einfach ihre Tiere gut zu vermitteln!

 

 

Fangen wir mal anderes an:

Was möchten Sie gerne für ein Tier haben wenn Sie sich eins kaufen ?

Ein billiges Tier, über einen Tieranzeiger, welches noch eventuell Krank ist

oder  

Ein Tier welches von einem guten Züchter kommt aber dafür seinen Preis hat?

Es sollte doch bestimmt ein Qualitativ hochwertiges und hübsches sowie gesundes Tier sein… vielleicht auch noch zahm und verschmust.

 

Also von woher schaffen Sie sich ein Tier an ? Bestimmt von einen erfahrenen und angesehenen Züchter. Der jedes seiner Tiere genau kennt und allen seinen Tieren die Best mögliche Versorgung bittet sowie vielem mehr.  Ein solcher Züchter hat aber durch die zahlreichenenden mangelnden Aufklärungen der einfachen Vermehrung zu kämpfen, den durch diese sinken immer weiter die Preise und dieser Züchter muss dann auch ( im Schlechtesen Fall ) einsparen oder er muss wenn er gewissenhaft ist aufhören. Denn er kann diese Preise nicht bieten da er hohe Unterhaltungskosten besitzt, welche aus guten Futter, großen Käfigen, stetigen renovieren der Käfige, Tierarztbesuche oder regelmäßige Kotproben etc. bestehen.

 

 

Wie erkennt meine eine gute Zucht ?

Das ist eine schwer zu erklärende Frage, den jeder  sieht das anders. Von daher kann man nur pauschale Tipps geben wo drauf man bei einem Züchter achten sollte.

In einer guten Haltung:

  • Es riecht nicht streng nach Urin, denn die Käfige werden rechtzeitig sauber gemacht.
  • Die sitzt Bretter sind nicht alle Kotverschmiert, da die Tiere gesund sind.
  • Die Tiere sind nicht struppig oder zerzaust haben nur seltenes zerflederte Ohren
  • Die Tiere sind nicht am sabbern   Die Tiere haben keine feuchten Augenränder
  • Die Tiere haben ein sauberen und trockenen After
  • Die Tiere sind neugierig und nicht scheu
  • Die Käfige sind sauber und die Wände nicht gelb von Urin
  • Den Tieren wird ausreichend Beschäftigungsmaterial geboten
  • Die Trinkflaschen sind sauber und nicht grün von Algen besetzt
  • Die Heuraufen sind gefüllt mit Heu
  • Ein gute Haltung vermittelt nicht die Tiere an Tür und Angel
  • Eine gute Zucht nimmt sich Zeit für Sie für Fragen und Beratung