HDR Fotografie  

HDR - High Dynamic Range Image (HDRI, HDR-Bild, „Bild mit hohem Dynamikumfang“)

 

HDRi | HDR Tools | HDR erste Beispiele | HDR Fotografien

 

Digitalkamera Anbieter überbieten sich immer wieder gegenseitig mit Megapixelzahlen – das Hochschrauben der Auflösung verspricht angeblich schönere Aufnahmen. Dabei versagen die Kameras schon bei Hell und Dunkel – das menschliche Auge erfasst weitaus feinere Kontraste als der Bild-Chip jeder High-Tech-Kamera. Mit einem einfachen Verfahren lassen sich jedoch die echten Kontraste aus jedem Foto locken. HDR heißt das Zauberwort – das Ergebnis sind märchenhaft brillante Bilder wie aus einer anderen Welt. HDR steht für High Dynamic Range und beschreibt Bilder mit sehr großem Kontrastverhältnis – also dem Unterschied zwischen der hellsten und dunkelsten Stelle eines Bildes. Gerade das ist besonders wichtig für die Darstellung von Farben und Details: Bei eingeschränktem Kontrastumfang sind Lichter oft zu hell, die Schatten verschlucken viele Einzelheiten. Der Effekt ist besonders bei Bildern zu sehen, die gegen das Licht aufgenommen wurden. Aber auch bei allen anderen Fotos wirkt sich das eingeschränkte Kontrastverhältnis negativ auf Detailreichtum und Brillanz der Farben aus. HDR-Bilder zeigen jedoch alle Details – und lassen sich mit einem einfachen Verfahren leicht selbst herstellen.

 

High Dynamic Range Image

High Dynamic Range Imaging (HDRI, oder HDR) sind Fotos mit hohem Kontrastumfang welche man mit mehreren Fotoaufnahmen , per Software, zusammen fügt. So hatte ich das mal vor einiger Zeit gehört... dies sind aber nur pseudo HDR Bilder!

Hier auf dieser Webseite handelt es sich nicht um echtes HDR. Ich habe aus legendlich aus mehreren Foto RAW Dateien mit Photomatix Pro oder anderen downloadbaren HDR-Tools ein Pseudo HDR generiert.

High-Dynamic-Range (HDR) ist der neueste Trend in der Digitalfotografie. HDR-Fotos bestehen aus einer Bildserie mit verschiedenen Belichtungseinstellungen. Somit entstehen Bilder mit einer hyperrealistisch überzeichneten Detail- und Farbfülle, die einen ganz besonderen Reiz haben. Mit normalen Kameras kann man also keine echten HDR-Aufnahmen machen. HDR Kameras kosten noch derzeit mehrere ziech tausend Euro's.

 

Ein High Dynamic Range Image (HDRI, HDR-Bild, „Bild mit hohem Dynamikumfang“) oder Hochkontrastbild ist ein digitales Bild, das die in der Natur vorkommenden großen Helligkeitsunterschiede detailgetreu speichern kann. Herkömmliche digitale Bilder, die dazu nicht in der Lage sind, werden hingegen als Low Dynamic Range Images oder LDR-Bilder bezeichnet.

 

HDR-Bilder können von Spezialkameras aufgenommen, als 3D-Computergrafiken künstlich erzeugt oder aus einer Belichtungsreihe von LDR-Fotos rekonstruiert werden. Bisher existieren nur wenige Ausgabegeräte, die zur Anzeige von HDR-Bildern fähig sind. Auf herkömmlichen Bildschirmen und Medien können sie nicht direkt dargestellt werden, sondern müssen mittels Tone Mapping in LDR-Bilder umgewandelt werden, indem die Helligkeitskontraste des HDR-Bildes verringert werden. Ungeachtet dieser Einschränkung können ausgehend von HDR-Bildern Über- und Unterbelichtungen vermieden, Bilddetails besser erhalten und weiterreichende Bildbearbeitungen vorgenommen werden.

Quelle: Wikipdia  

 

Die High-Dynamic-Range-Fotografie, die man so derzeit aus vielen Zeitschriften und Internet Seiten kennt, hat ein bisschen was mit Trickserei zu tun. Aus verschiedenen Aufnahmen, mit verschiedenen Belichtungen, desselben Motivs mischt man ein optimales Bild zusammen. Das fertige pseudo HDR-Bild kommt dem, was das menschliche Auge wahrnimmt sehr viel näher, als es einem einzelnem digitalen Foto jemals möglich wäre, denn der Mensch ist in der Lage, mit einem Blick Helligkeitsunterschiede von etwa 10.000:1 wahrzunehmen. Der Kontrastumfang und damit auch die Detaildarstellung sind beim HDR-Bild deutlich höher als beim normalen Foto.

 

HDR TOOLS  

Picturenaut HDRI Generator/Tone-Mapping

http://www.picturenaut.de/  - Picturenaut ist Freeware.

 

PHOTOMATIX PRO 3 

HDR-Bilder aus Belichtungsreihen erzeugen Photographisch anspruchsvolles Tone Mapping für Ihre HDR-Bilder automatische Belichtungskombination (Exposure Blending / DRI) Zeit sparen mit effizienter Batch-Verarbeitung  

http://www.photomatix.de/ - Photomatrix Pro kostet derzeit 98€

Unsere Meinung nach eignet sich das Photomatix Pro 3 im Low-Level Preis Bereich am besten für die HDR Bearbeitung. Den wer kann sich schon Adobe Photoshop leisten ? Es muss nicht immer alles unbedingt teuer sein um einigermaßen gute Ergebnisse zu erlangen.

 

Erste HDR Aufnahmen

HDR Foto Aufnahmen mit der Canon EOS 50D  

 

Die Wolken kommen richtig zur Geltung aber auch die Tanne, hier sieht man sogar die Zapfen die auf den obersten 2 Fotos nicht zu erkennen sind da die Tanne dort zu dunkel ist. Bei Bild 3 jedoch sieht man sehr gut die Zapfen aber leider nicht die Wolken.

Aus diesen 3 Fotos welche mit Hilfe einer Belichtungsreihe aufgenommen wurden wird das nachfolgende Foto berechnet:


Aufnahme wurde erstellt mit der Photomatix Pro 3.1 Testversion

Tonmap Datei des Bildes

 


Erstellt mit  Photomatix Pro 3.1 Testversion

 


Ohne HDR nicht vorstellbar...

 

HDR Aufnahmen eigenen sich besonders bei Wasserspiegelungen, Landschaft Aufnahmen mit Wolken ( bzw. generell Himmel ) Innenaufnahmen mit Blick aus dem Fenster, Nachtaufnahmen mit beleuchteten Häusern. Besonders Eindrucksvolle Aufnahmen lassen sich bei Fjord Aufnahmen in Norwegen, oder See Aufnahmen in Schweden machen, beim Zusammenspiel von Sonnen Auf- und Untergangs Aufnahmen in Kombination von Himmel, Bergen und Wasser. Großstadt Aufnahmen in Morgen oder Abenddämmerung bei vielen Beleuchtungen wie z.B. Straßenbeleuchtungen, beleuchtete Fenster sowie Leuchttafeln eignen sich HDR Foto Aufnahmen bestens.

 


Für die ersten Versuche kann sich dieses Ergebnis sicherlich schon sehen lassen...

 

Nach langen hin und her überlegen haben wir uns Photomatix zugelegt. Nun suchen wir interessante Motive & Perspektiven die für HDR-Fotografie interessant wären. Mit diesen werden wir dann unsere Einstellungen der Kameras optimieren. Denn auch hier kann bzw. muss einiges beachtet werden um das die späteren HDR bzw. DRI Aufnahmen nach was aussehen. Unsere Tipps & Tricks die wir sammeln werden wir hier auf diese HDR-Webseite nach und nach veröffentlichen. Wir werden für unsere HDR-Aufnahmen die Canon EOS 350D & die Canon EOS 50D benutzen aber auch die Canon SX 10.

 

HDR Fotogallery

HDR Fotografien aus Schweden und Deutschland

siehe HDR Gallery